Herzlich willkommen auf der Seite der
Grundschule Lemgow
4. Leistungsbewertung Grundsätze zur Leistungsbewertung Grundsätze zur Leistungsbewertung regeln die Erlasse und das jeweilige Kerncurriculum. Darüber hinaus gibt es die Leistungsbewertung betreffende Fachkonferenzbeschlüsse. Die Bewertungskriterien werden den Schülern/innen ebenso wie den Eltern bei entsprechenden Elternabenden mitgeteilt. Mit den Schülern/innen wird bei den Eltern-Schülerberatungsgesprächen über den derzeitigen Leistungsstand gesprochen. Außerdem finden in den Klassen Gespräche zur Lernwegsgestaltung statt, außerdem wird in allen Klassen individuelle Lernentwicklung dokumentiert. Für alle Fächer werden in den Fachkonferenzen Empfehlungen für die Zensurengebung erarbeitet, die in Gesamtkonferenzen beschlossen werden. In den Fachkonferenzen sind auf Grund der neuen Kerncurricula Beurteilungs- und Zensierungskriterien für alle Fächer entworfen und ebenfalls von der Gesamtkonferenz beschlossen worden: 4.1. Deutsch Arbeitsplan zum Kerncurriculum Deutsch Klasse 2 Klasse 3 Klasse 4 4.2. Mathematik Zensierung im Fach Mathematik Bewertung der schriftlichen Lernkontrollen Die schriftl. Lernkontrollen sollen Aufgaben aus den Anforderungsbereichen: Reproduzieren Zusammenhänge herstellen und Verallgemeinern und Reflektieren haben. In unserem Lehrwerk "Zahlenbuch" wird das berücksichtigt, genauso wie die Differenzierung in zwei Leistungsanforderungen. Bewertung schriftlicher Lernkontrollen# für jeden Teilschritt 1 Pkt. bei Wiederholungsfehlern, aber richtig weitergerechnet 1 Pkt. Benennung fehlt kein Abzug Punkte 100-96 95-85 84-70 69-50 49-25 24-0 Note I II III IV V VI Die Fachkonferenz beschließt, in diesem Schuljahr noch keine schriftliche Lernkontrolle durch andere Leistungsnachweise ( Portfolio, Lerntagebuch ) zu ersetzen. 4.3. Sachunterricht Zensierung im Fach Sachunterricht Zensierung der Arbeiten, pro Halbjahr zwei zensierte Arbeiten 100 % - 98 % = 1 97 % - 82 % = 2 81 % - 65 % =3 64 % - 47 % = 4 46 % - 20 % = 5 Notengebung 4.4. Evangelische Religion Leistungsbewertung im Fach Religion Beurteilungen im 3. und 4. Schuljahr Im Rahmen der Feststellung mündlicher und schriftlicher Leistungen kommt Fachbezogenem besondere Bedeutung zu (Fähigkeiten, Fragen zu stellen und Antworten zu suchen, bildnerisches Gestalten, darstellendes Spiel,..) Die Zensur setzt sich aus folgenden Teilbereichen zusammen: 60 % mündliche Mitarbeit im Unterricht ( Unterrichtsgespräch, Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Referat, Präsentation) 22 % schriftliche Leistungen (Lernzielkontrollen) 20 % Heft-/Mappenführung In Klasse 3 werden pro Halbjahr zwei kleine Lernzielkontrollen geschrieben, in der 4. Klasse müssen pro Halbjahr zwei Lernzielkontrollen geschrieben werden. Die Anforderungsbereiche "Reproduktion", Reorganisation" und " Transfer" sollen hierbei angemessen berücksichtigt werden 4.5. Englisch Leistungsbewertung im Fach Englisch Bei der Leistungsfeststellung und -bewertung ist deutlich die Abgrenzung zwischen Lernsituation und Leistungssituation zu beachten. Grundlage der Leistungsbewertung sind die Vorgaben des Erlasses " Arbeit in der Grundschule". Beobachtungen und Lernkontrollen sind zur Leistungsfeststellung heranzuziehen. Pro Schuljahr sind 4-6 Lernkontrollen durchzuführen. Diese dürfen nur maximal 10 min dauern. Die Fertigkeiten des Sprechens müssen mindestens 2x pro Halbjahr mit Hilfe von Beobachtungsbögen dokumentiert werden. Auf der Grundlage der Aussagen des Kerncurriculums und bestehender Gewichtungen einzelner Leistungsbereiche wurden folgende Gewichtung bei der Feststellung der Zeugnisnote, gültig ab sofort, festgelegt: Hör- und Hör-/Sehverständnis: 60 % Sprechen: 30 % Lesen (das wieder kennende Lesen von 10 % Wörtern und einzelnen Sätzen - kein Vorlesen !!!): Schreiben: 0% 4.6. Kunst Leistungsbewertung im Fach Kunst " Im Mittelpunkt des Fachs Kunst steht das bildhafte Gestalten" (Kerncurriculum Kunst 2006, S. 13). Dabei ist es ein wichtiges Prinzip der Unterrichtsgestaltung, den Schülerinnen und Schülern ästhetische Erfahrungen ausgehend von experimentellen Prozessen zu ermöglichen"(edb.,S.10) 4.7. Musik Leistungsbewertung im Fach Musik " Wesentliches Anliegen ist es, die Erlebnisfähigkeit der Schülerinnen und Schüler durch Freude am Singen und Musizieren und am Entdecken neuer Klänge und Musiken zu wecken und zu erweitern" (Kerncurriculum 2006, S.9). 4.8. Textiles Gestalten Leistungsbewertung im Fach Textiles Gestalten "Im Textilunterricht sind das Gestalten und das Herstellen textiler Produkte von zentraler Bedeutung"(Kerncurriculum Textiles Gestalten 2006, S. 36). "Kompetenzen werden an Inhalten in Verknüpfung mit den fachspezifischen Methoden und Verfahren erworben" (ebd. S. 35 ) 4.9. Sport/Schwimmen Leistungsbewertung im Fach Sport Der individuelle Lernfortschritt und das Bemühen sind in die Bewertung einzubeziehen. (Kerncurriculum Sport, S. 21) Die Schüler sollen motiviert werden, ihre Freizeit aktiv und sportlich zu gestalten. 4.10. Werken Leistungsbewertung im Fach Gestaltendes Werken Bildungsbeitrag: "Im Unterrichtsfach Gestaltendes Werken entdecken die Schüler und Schülerinnen ihre kreativen Kräfte, ihre Wahrnehmungsfähigkeit und entwickeln diese durch eigenes Tun weiter… Die geschulte Wahrnehmung fördert die Anwendung fachspezifischer Werkverfahren. Werkzeuge werden differenzierter ausgewählt und erweitern das individuelle Gestaltungsvermögen."( Kerncurriculum Gestaltendes Werken 2006, S. 22) Werkstoffe: Ton, Holz, Metall, Stein, Kunststoff, sowie Fund- und Abfallmaterialien Prozessbezogene Kompetenzen: Kommunizieren : Sichere Anwendung der Fachsprache für Werkzeuge und Werkverfahren Erkenntnisse gewinnen : Vermittlung fachspezifischer Arbeits-, Sicht- und Denkweise, Einsetzen zielgerichteter Gestaltungsmittel und - Prinzipien durch individuelle Gestaltungs- und Lösungswege Lernstrategien erwerben und einsetzen : Planen von Handlungsschritten, Handlungen ausführen und reflektieren, Gestaltung des Arbeitsplatzes Beurteilen und Bewerten : Erarbeitung gemeinsamer Beurteilungskriterien, Wertschätzung der Arbeit durch Ausstellungen Anmerkung: Bei der Zensierung darf nicht Arbeitseifer sowie persönlicher Einsatz außer Acht gelassen werden.
Herzlich willkommen auf der Seite der